gelebter Glaube - befreites Denken – weltweit und ganz nah
gelebter Glaube - befreites Denken – weltweit und ganz nah
EmK Frankfurt - Ruferkirche / United Methodist Church
EmK Frankfurt - Ruferkirche / United Methodist Church  

Frauen durch Bildung stärken - Migration verhindern

 

"Vocational Methodist Training/Skills Centre" 

Ausbildungszentrum in Nord-Ghana Partnerschaftsprojekt 

der Emk-Weltmission

 

 

 

Die Geschichte

Eine Begegnungsreise mit Leuten der Ruferkirche 2017 nach Ghana war der Stein des Anstoßes, mit Bischof N.Samwini von der Nordregion der Methodistischen Kirche in Ghana ein Ausbildungszentrum für Frauen zu gründen. In Tamale, der Hauptstadt in Nordghana soll das Vocational Centre gebaut werden, um jungen Frauen aus der Region eine Berufsausbildung zu ermöglichen und ihnen damit eine neue Perspektive zu eröffnen.

 

Das Ausbildungsangebot soll drei Berufe umfassen:

Friseurin/Kosmetikerin, Schneiderin, Köchin.

3 Jahre dauert die Ausbildung, die auch die Fächer Lesen und Schreiben einschließt. 

 

 

Hintergrund

Auf den Märkten in den Großstädten im Süden Ghanas sind Kayaye,Trägerinnen, die für wenig Geld schwere Lasten auf dem Kopf transportieren, ein täglicher Anblick. Es sind oft Mädchen und junge Frauen, die ihre Schulausbildung im Norden Ghanas abbrechen, weil die Familien weiteres Schulgeld nicht aufbringen können. Das Bildungsniveau ist folglich gering und die verbleibende Option der Arbeit in der Landwirtschaft durch klimatische Bedingungen mühsam. Die Mädchen ziehen oft in die Großstädte im Süden und verrichten dort Hilfsarbeiten in einem Kultur- und Sprachgebiet, das ihnen fremd ist.

Viele leben in prekären Verhältnissen in Slums und auf offener Strasse ohne Zugang zu ärztlicher Versorgung und werden leicht Opfer wirtschaftlicher Ausbeutung und sexuellen Mißbrauchs. Kinder- und Frauenhandel sind an der Tagesordnung.

Es gibt inzwischen Organisationen, die sich um die Frauen im Süden kümmert, jedoch

gab es bislang keine Institution, die sich um die Aufgaben im Norden des Landes kümmert, wo die Probleme ihren Anfang nehmen. Hier setzt nun die Arbeit der methodistischen Kirche mit dem Projekt in Tamale an. Alle Spenden unseres Café Gegenüber in Lorsbach sowie diverse Aktionstage in Höchst unterstützen über die Emk Weltmission unsere Partner und Partnerinnen in Nordghana. Im vergangenen Jahr hat Rufer über 12 000 Euro für den Aufbau des Projekts gespendet!

 

Wenn Sie das Ausbildungszentrum unterstützen wollen, spenden Sie bitte auf folgendes Konto:

IBAN: DE65 5206 0410 0000 4017 73

Stichwort: Projekt 5141 oder "Frauen"

EmK-Weltmission - Mission und internationale Zusammenarbeit 

 

 

 

News - Stand Januar 2018

Architektenpläne werden gesichtet - 

Ausbildung von Deborah, Alice und Paulina in Kumasi

 

Nach Besichtigungen vor Ort auf der Baustelle in Tamale sind die zukünftigen Lehrerinnen Deborah, Alice und Paulina wieder unterwegs nach Kumasi, Zentralghana. Sie beginnen dieser Tage ihren neuen Kurs im 2. Lehrjahr und freuen sich auf neuen Stoff und Theorie in der Ausbildung zu Lehrerinnen.

 

Währenddessen sind beratende Vorschläge von Dirk Saalbach zur Konstruktion der Gebäude in Tamale in Ghana angekommen und werden zur Zeit von den Bauleuten vor Ort gesichtet. Die Maurer sind vor Ort.  Hezekiah Samwini, Heike Miller, Jan 2018

 

Evangelisch-methodistische Kirche/ United Methodist Church

 


Gemeindezentrum Höchst

Zuckschwerdtstr. 42
65929 Frankfurt am Main

Gottesdienst So. 10 Uhr


Gemeindezentrum Lorsbach

Am Hang 1
65719 Lorsbach

Gottesdienst So. 11.30 Uhr


Pastorin Heike Miller D.Min.

Sprechzeiten:
Montag 9-11 Uhr
Freitag 9-11 Uhr

Kontakt:
Tel +49 69 31 12 17
Kontaktformular